2016 und es ist wieder Photokina… Lest hier mein ganz persönliches Fazit.
2016 and it’s Photokina again… Read my totally subjective summary here.

Click for english version.

photokina16_03Wir waren natürlich da, um uns einen Eindruck zu verschaffen. Was sind also die Trends und wo geht die Entwicklung hin?
Erster Eindruck: Die Messe ist insgesamt kleiner, Die Stände sind z.T. auch kleiner. Logisch, die Kameraverkaufszahlen sind rückläufig und das Geld sitzt auch bei den Großen nicht mehr ganz so locker. Schade: Obwohl in den Pressemitteilungen als Event-Messe dargestellt, war davon wenig zu sehen. Nun waren wir am ersten Tag da, vielleicht sieht das am Wochenende anders aus…
Die Luxusklasse (digitales Mittelformat) haben wir uns aus Zeitgründen gespart, wir haben und mehr auf „normalere“ Hardware konzentriert.
Was immer deutlicher wird: Canon und Nikon müssen sich warm anziehen! Die Spiegellosen werden immer besser. Schon in Mittelklassemodellen (z.B. Panasonic G70) gibt es wirklich brauchbare Elektronische Sucher. Kleiner, leichter, mehr Features in Richtung Video… Die neue Canon M5 schließt gerade so auf und von Nikon kam nix… D500 ist zwar nett, aber ein echter Klotz… Die interessanteste Neuigkeit bei Sony ist meiner Meinung nach die neue Menüstruktur der Alpa 99II. Klar, das neue Flaggschiff ist super-super-mega-irgendwas, aber wenn Sony anfängt, das fummelige Bedienkonzept zu vereinfachen, ist ein dickes Plus für das System! Und was die Qualität der Video-Sucher angeht: vor vier Jahren wahren die langsam und grobkörnig, vor zwei Jahren hats geflimmert und dieses Jahr hatte ich zum ersten Mal das Gefühl, dass man mit der aktuellen Generation wirklich arbeiten kann…
Die Krone aber geht definitiv an die Fuji X-Pro2. Der EVF ist einfach Hammer, besser als bei der mehr als doppelt so teuren Alpha 99II!
photokina16_01Action Cams gab es wie Sand am Meer, selbst Nikon mischt da ja jetzt mit. Dort konnte man sich einen 360° Film mit einer VR-Brille anschauen, aber so dolle fand ich das nicht: Grobpixelig, chromatische Abberrationen, ausgefressene Highlights… Nix, wofür ich Geld ausgeben würde.
Video hat sich fest etabliert, wie schon vor zwei Jahren. Diesmal natürlich mindestens in 4K, aber die Japaner haben schonmal mit 8K (33 Megapixel pro Frame!) gezeigt, woe sie 2020 bei Olympia hinwollen.

Das Beste zum Schluss: FILM IS BACK!! Jobo hat wieder einen kleineren Prozessor (CPE 3) im Angebot plus Entwicklungsdosen und Kleinteile, Rollei bringt ein Chemie-Kit für die Entwicklung von S/W(!!)-Dias, Fomapan 100R kommt wieder, von Adox gibt es einen Agfa Scala Nachfolger (hab direkt welche mitgenommen und von Klaus Wehner ein Entwicklungskit gleich dazu)…
Ich hatte eine Canon AE-1 umhängen und bin zigmal angesprochen worden! Die Leute finden es offenbar einfach toll! Anscheinend setzt so langsam eine digitale Sättigung ein…
Alles in allem ein interessanter Tag, aber wohin die Reise geht, war kaum auszumachen…

photokina16_05

 


English version

photokina16_032016 and it’s Photokina again…
Of course I had to check out all the new stuff! So what are the new trends?
My first impression: Everything is smaller. The whole exhibition, but also many companies had smaller booths than 2014. Makes sense, because sales are going down… And despite the fair was announced as a event-centric fair, I didn’t saw much of that. Maybe because it was the first day, hopefully this different at the weekend…
I concentrated my attention on „normal“ gear and left out the highend stuff (digital medium Format), just because one day isn’t that much time.
What’s getting more and more obvious is that Canon and Nikon seem not to have a REAL plan to a SERIOUS competition in the mirrorless market. Even in midrange models like the Panasonic G70 (G7) you get a good EVF. Smaller, lighter, more video features… The new Canon EOS M5 isn’t bad but not really special and Nikon 1 system………….nothing. Sure, the Nikon D500 is nice, but feels like a monstertruck, bulky as hell. The most interesting thing Sony brought to Cologne was the new menu structure of the Alpha 99II. Spec-wise it’s a beast (sure, it’s the flagship), but if Sony starts to redesign their fiddly menu design, it’s a huge plus for the system! And back to the quality of the electronic viewfinders (EVF): four years ago they were slow and low-resolution, two years ago many cameras had problems with the refresh rate, but this year, for the first time I had the feeling that the current generation is really usable!
But the EVF winner is……. Fujifilm! The quality of the viewfinder image is just stunning, even better than the Alpha 99II!
photokina16_01Acion cams were everywhere, this was the new big thing at the Nikon booth. You could watch a 360° movie with a VR headset, but it was far from being amazing: low resolution, chromatic abberrations, blown-out highlights… Nothing to animate to spend my money on.
Video is fully established, same as 2014. This time 4K was the big thing for consumer cameras, but the Japanese showed with 8K (33 megapixels per frame!) their goal for the olymic games 2020.

But the best it yet to come: FILM IS BACK!! Jobo showed a smaller prcessor (CPE 3) plus development tanks and all the small stuff around it. Rollei will sell a B/W slide(!) film reversal kit, Fomapan 100R (B/W slide film) is coming back, Adox sells a Agfa Scala successor (directly bought some and a Slide film reversal kit from Klaus Wehner)…
I took a Canon AE-1 with me and countless people talked to be because of it. Seems that many people like the old stuff! Looks like digital goes into some kind of saturation…
A very interesting (and exhausting) day, but very difficult to say what the future will bring us…

photokina16_05